Praxis für ganzheitliche Physiotherapie

Die Osteopathie – Physiotherapie München

Das Zusammenspiel des Körpers

Die Osteopathie ist ein umfassendes und ganzheitliches Behandlungskonzept. Dabei wird vor allem das Zusammenspiel von drei Körpersystemen untersucht und behandelt:

  • das Netzwerk von Knochen und Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern und die dazu gehörenden Nerven sowie das Bindegewebe ( die parietale Osteopathie )
  • die inneren Organe wie Magen, Leber, Nieren und hierbei vor allem die aufhängenden Hüllen der Organe (die viscerale Osteopathie)
  • das Schädel-Wirbelsäulensystem, das durch die Hirnhäute und das Rückenmark Einfluß auf das ganze Nervensystem hat  ( die craniale Osteopathie )

Hauptsache: beweglich

Ihr Körpersystem ist immer in Bewegung. Es gibt einen ständigen Wechsel von mechanischem Druck oder Zug und sich verändernden chemischen Zuständen.

Ihr Organismus hat riesige Fähigkeiten, um mit all dem im Gleichgewicht zu bleiben. Gelingt dies, so nennen wir das: Gesundheit. In der Osteopathie ist die Grundbedingung für dieses gesunde Gleichgewicht die Beweglichkeit aller Körpergewebe. Nicht nur Ihr System von Knochen, Muskeln und Gelenken einschließlich Kopf und Wirbelsäule braucht Flexibilität. Auch Ihre inneren Organe müssen sich in ihren Hohlräumen frei bewegen können.

Diese Beweglichkeit kann durch viele Umstände gestört sein. Ein Unfall, eine Operation oder eine abgeheilte Entzündung kann eine Verklebung im Gewebe hinterlassen. Alle Körperstrukturen sind über Faszien d.h. Gewebehüllen miteinander verbunden. So kann sich ein Schmerz an einem Ort zeigen, der weit entfernt liegt von der Ursache. Beispielsweise können sich Rücken- oder Schulterschmerzen entwickeln, weil es Gewebeverklebungen aus einer alten Knöchelverletzung oder einer lang zurückliegenden Entzündung im Bauchraum gibt.

Der Körper heilt sich selbst

Die Behandlung umfaßt ein ausführliches Gespräch und eine ganzheitliche Untersuchung, um diese komplexen Zusammenhänge zu erkennen. Die Behandlungs-‚Werkzeuge‘ in der Osteopathie sind ausschließlich die geschulten Hände der Therapeutin der Maistraße in München. Mit weichen Techniken arbeitet sie an allen Geweben, an denen mehr Beweglichkeit gebraucht wird. Grundsätzlich kann jedes Gewebe behandelt werden, unabhängig von Alter und Konstitution.

Ziel der Behandlung ist es, Ihre Selbstregulierungskräfte in den betroffenen Geweben freizusetzen. Nach osteopathischer Auffassung ist ein langfristiges Ergebnis nur zu erwarten, wenn Ihr Organismus mit der notwendigen Unterstützung selbst in das gesunde Gleichgewicht zurückfindet.

Für wen ist die Osteopathie Therapie München geeignet?

Die Osteopathie ist zur Behandlung vieler Beschwerden geeignet. Im Bewegungssystem bei Wirbelsäulenbeschwerden, Bandscheibenproblemen und Gelenkbeschwerden. Im Organsystem bei Narben und Verwachsungen z.B. nach Bauch- und Brustkorboperationen. Im System von Schädel und Wirbelsäule z.B. bei Migräne, Ohrgeräuschen (Tinnitus), Schwindel, chronischen Nebenhöhlenbeschwerden.

In der Praxis arbeiten wir mit einer Auswahl von osteopathischen Methoden, die gut im Rahmen der Physiotherapie/Krankengymnastik anwendbar sind.

Therapeutin in der Physiotherapiepraxis ‚Die Maistrasse‘ München mit diesem Schwerpunkt:

Rozsa Hornyak (Physiotherapeutin, Osteopathin und Heilpraktikerin)

 

osteopathie
Praxis ‘Die Maistraße’
Maistraße 46
80337 München

Telefon: 089-53 62 25