Praxis für ganzheitliche Physiotherapie

Manuelle Lymphdrainage – Physiotherapie München

Das Lymphsystem – ein Netz für Ihre Abwehrkräfte

Das Lymphsystem mit seinen zwischengeschalteten Lymphknoten durchzieht Ihren ganzen Körper wie ein weitverzweigtes Netz. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der körpereigenen Abwehr.

Die Lymphbahnen dienen vor allem dem Rücktransport von Gewebeflüssigkeit, Eiweißmolekülen und anderen Abfallprodukten (= die Lymphe).

In den Leisten und in den Achselhöhlen befinden sich sog. ‚regionäre Lymphknoten‘. Hier fließt die Lymphe zusammen und wird über Hauptlympbahnen in den Blutkreislauf zurückgeführt.

Gestaute Gewebeflüssigkeit schafft Probleme

Verschiedene krankhafte Veränderungen können zu Stauungen von Lymphflüssigkeit, zum Lymphödem, führen. Das findet sich häufig nach Verletzungen oder Operationen. Ausgedehnte Lymphödeme kommen vor allem dann vor, wenn Lymphknoten entfernt wurden oder große Narben den Lymphabfluß verhindern. Dies ist oft nach einer Brustkrebsoperation und/oder Bestrahlung der Fall. Ohne Unterstützung kann die Lymphflüssigkeit nicht abfließen. Das Lymphödem zeigt sich meist als deutlich sicht- und tastbare Schwellung. Diese führt oft zu Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und zu einer verminderten Gewebeversorgung.

Weiche Pumpbewegungen fördern den Rückfluß

Die besonderen Massagegriffe der manuellen Lymphdrainage dienen der Beschleunigung des Lymhpabflusses und der Beseitigung des Lymphödems. Es sind weiche, harmonische Pumpbewegungen in Richtung auf die Hauptlymphbahnen im Rumpf.

In der manuellen Lymphdrainage werden auch die jeweils benachbarten Abflußgebiete mit berücksichtigt. Sie sind in der Lage, die zusätzliche Ödemflüssigkeit aufzunehmen und abzuleiten.

Durch den Abfluß der gestauten Flüssigkeit lassen die Schmerzen nach, die Beweglichkeit und die vitale Versorgung des Gewebes verbessert sich.

Die manuelle Lymphdrainage ist besonders wirkungsvoll, wenn anschließend eine Bandagierung des betroffenen Armes oder Beines erfolgt. Dies verhindert ein erneutes Ansammeln von Gewebeflüssigkeit.

Was Sie selbst tun können

Ihre Physiotherapeutin für Lymphdrainagen in München Isarvorstadt zeigt Ihnen ergänzende Bewegungs-, Atem-und Entspannungsübungen und gibt Ihnen Hinweise für den richtigen Umgang mit einem Lymphödem.

Es empfiehlt sich, je nach Art und Ausmaß des Lymphödems mindestens 2 Behandlungen pro Woche durchzuführen.

Für wen ist die Manuelle Lymphdrainage München geeignet?

Das Hauptanwendungsgebiet der Lymphdrainage ist das Lymphödem. Daneben lassen sich gute Erfolge als unterstützende Therapie bei Migräne, Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, bei Sportverletzungen und Venenproblemen z.B. nach einer Thrombose erzielen.

Physiotherapeutinnen in der Physiotherapiepraxis ‚Die Maistrasse‘ München mit diesem Schwerpunkt:

Anita Strobel-Köksal, Rozsa Hornyak, David Weigl, Melanie Laumann

lymph   lymphbahnen
Praxis ‘Die Maistraße’
Maistraße 46
80337 München

Telefon: 089-53 62 25