Praxis für ganzheitliche Physiotherapie

Physiotherapie München: Wirbelsäulentherapie nach McKenzie

Rückenprobleme sind sehr häufig und oft sehr schmerzhaft. Wenn sie sich nicht innerhalb von 1-2-Wochen deutlich verbessern, sollten Sie aktiv werden!

Verschiedene Ursachen für Rückenbeschwerden

Robin McKenzie hat ein sehr wirkungsvolles Konzept entwickelt, die Ursache von Rückenschmerzen zu differenzieren und dann gezielt zu behandeln.

Danach  lassen sich Wirbelsäulenprobleme meist in diesen drei Untergruppen finden:

  • Jüngere Menschen mit sehr einseitigen Arbeitshaltungen und mäßiger Fitness bekommen oft Schmerzen wegen Überlastung. Es gibt meist noch keine Schädigung von Gelenken oder Bandscheiben. Hier helfen vor allem Bewegung im Alltag, ein ergänzendes Übungsprogramm und gezielte Arbeitspausen.
  • Die Rückenschmerzen kommen und gehen und einige Bewegungen können nicht mehr schmerzfrei ausgeübt werden. Es gibt eine Vorgeschichte mit einseitiger Dauerbelastung oder wiederholten ‚Hexenschüssen‘. Hier helfen gezielte Dehn-und Kräftigungsübungen neben mehr Bewegung im Alltag.
  • Die Schmerzen sind heftig, anhaltend und oft ausstrahlend, die Bewegung ist stark eingeschränkt. Ein Bandscheibenvorfall oder -vorwölbung oder eine Veränderung des Gelenkes z.B. durch knöcherne Anbauten wurden festgestellt. Hier helfen kurzzeitige Ruhe, eine gute Schmerztherapie und gezielte, wiederholte Therapiebewegungen.

Schmerzen reduzieren mit Bewegung

Am Anfang der physiotherapeutischen McKenzie-Behandlung steht eine ausführliche Befragung und oft wiederholte Bewegungen. Ihre Physiotherapeutin findet heraus, ob sich Ihre Schmerzen durch Bewegung beeinflussen lassen. Meist finden sich Bewegungen, die Ihr Problem verstärken oder vermindern. Dies bestimmt die Richtung der Therapie, je nachdem zu welcher Untergruppe Sie gehören.

Die Mc Kenzie-Therapie ist eine aktive Therapie. Sie lernen Bewegungen zur Eigentherapie, mit denen Sie gezielt Ihre Schmerzen beeinflußen können. Zu Beginn ist dies oft nur eine Bewegung, die Sie mit 10-15 Wiederholungen mehrmals am Tag durchführen. Wenn sich die ersten Erfolge einstellen, werden weitere Bewegungen erarbeitet, bis Sie wieder schmerzfrei und beweglich sind.

Was Sie selbst tun können

Gönnen Sie sich bei heftigen, akuten Rückenschmerzen eine Ruhepause von 1-2 Tagen, aber nicht länger. Bleiben Sie in Bewegung und vermeiden Sie nur besonders schmerzhafte Belastungen. Beobachten Sie sich bei Ihren alltäglichen Arbeiten und finden Sie heraus, was Ihnen gut tut: z.B. Wärme, Spazierengehen, kleine Pausen. Machen Sie Ihre Übungen regelmäßig – bei konsequenter Durchführung werden Sie meist deutliche Verbesserungen spüren.

Für wen ist die McKenzie Rückentherapietherapie München geeignet?

Die Mc Kenzie-Rückentherapie ist bei allen Rückenproblemen geeignet, die durch Bewegung zu beeinflussen sind: z.B. bei Haltungsproblemen, verschiedenen Funktionsstörungen der Wirbelsäule, Bandscheibenvorfällen oder Bandscheibenprotrusionen, besonders auch in akuten Phasen.

Krankengymnastinnen/Physiotherapeutinnen in der Praxis
‚Die Maistrasse‘ München mit diesem Schwerpunkt:

Birgit Grundies (Fortbildung McKenzie-Therapie)

ruekenschmerz





McKenzie 1 McKenzie 2 McKenzie 3
Praxis ‘Die Maistraße’
Maistraße 46
80337 München

Telefon: 089-53 62 25

Datenschutz