Praxis für ganzheitliche Physiotherapie

Shiatsu – Physiotherapie München

Shiatsu verbindet die traditionelle Fingerdruckmassage (Akupressur) mit modernen Massagetechniken. Grundlage ist die Arbeit an den Meridianen. Dies ist ein weit verzweigtes und vernetztes System von Energiekanälen an der Oberfläche und in der Tiefe des Körpers. Ein freier Strom der Energie durch die Meridiane bedeutet aus der Sicht der chinesischen Medizin  Wohlergehen, Bewegung und Weiterentwicklung. Eine Stagnation kann zu Leiden und Krankheit führen.

Die Fünf-Elemente-Lehre der chinesischen Medizin

Im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin lassen sich alle Erscheinungen nach dem Prinzip von Yin und Yang und dem Zyklus der fünf Wandlungsphasen begreifen. In diesem System der Fünf-Elemente-Lehre werden jedem Element bestimmte Meridiane sowie Körpergewebe, Sinnesorgane, Verhaltensmuster und Gefühle zugeordnet. Daraus ergibt sich ein komplexes Zusammenspiel der gegenseitigen Beeinflussung. Dies wird auch in den Behandlungsmethoden genutzt. Da Shiatsu auf den gleichen Prinzipien beruht wie die Akupunktur, wird es auch „Akupunktur ohne Nadeln“ genannt.

Leere und Fülle

Die Aufgabe der Therapeutin ist es, sowohl die ‚Leere‘ (den Mangel) als auch die ‚Fülle‘ (oft spürbar als Anspannung oder Schmerzen) in Ihrem Körpersystem zu erkennen und ins Gleichgewicht zu bringen.

Dabei wird mit tiefgehendem, sanften Druck der Finger entlang der Meridiane und an speziellen Druckpunkten gearbeitet. Dehnungen und Bewegungen der Gelenke tragen dazu bei, einen Ausgleich der Energie wiederherzustellen. Die Therapeutin ist der Vermittler, um Ihre Selbstheilungskräfte wieder in Bewegung zu bringen und so eine langfristige Harmonisierung zu erreichen.

Was Sie selbst tun können

Von Ihnen als Klienten braucht es Offenheit für den Behandlungsverlauf. Sie können die Wirkung der Behandlung deutlich verbessern, wenn Sie ihre Selbstwahrnehmung bewußt einsetzen. Als wirkungsvolle Ergänzung kann Ihnen die Therapeutin Meridiandehnungen für zuhause zeigen.

Für wen ist die Shiatsu Behandlung München geeignet?

Shiatsu ist geeignet bei Kopf- oder Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenkbeschwerden und Menstruationsbeschwerden. Es verbessert die Entspannungsfähigkeit und die Selbstregulation. Bei innerer Unruhe , Nervosität, Ohrgeräuschen sowie allgemeinen Erschöpfungszuständen wirkt es harmonisierend.

Shiatsu ist zur Begleitung anderer Therapien geeignet oder zur Steigerung bzw. Stabilisierung Ihrer Gesundheit.

Therapeuten mit diesem Schwerpunkt in der Praxis ‚Die Maistrasse‘ München:

Irmela Hartenstein, Monika Shirvani, Birgit Grundies (Tantsu Form)

kalli_leere





Shiatsu Dehnung
Praxis ‘Die Maistraße’
Maistraße 46
80337 München

Telefon: 089-53 62 25

Datenschutz